Rund ums LF
Schaum & Co
Dies & Das
Wasser
Brand-/Löschlehre
100

Wie sind Feuerwehrfahrzeuge definiert?

besonders gestaltete Kfz zur Aufnahme der Besatzung, der feuerwehrtechnischen Beladung und der Lösch-/Einsatzmittel

100

Nenne 3 Schaummittel

Class A ; Mehrbereichsschaummittel; AFFF(aquatious film forming foam); Proteinschaummittel; Fluorproteinschaummittel

100

Welche Arten von Armaturen gibt es bei der Feuerwehr?

Wasserfördernde, weiterleitende und Wasser abgebende Armaturen

100

Was ist beim Umgang mit der WBK bei "Person im Wasser" zu beachten?

Eine Ortung untergegangener Personen mittels WBK ist nicht möglich da die Wasseroberfläche reflektiert.

100

Bei welchen Ereignissen darf Wasser nicht als Löschmittel eingesetzt werden?

Metallbrände, Schornsteinbrände, Chemikalien die mit Wasser heftig reagieren

200

Was bedeutet PFPN 10/1000?

Transportable Feuerlöschkreiselpumpe für Normaldruck mit einem Nennförderstrom von 1000l/min bei einem Nennförderdruck von 10 bar

200

Nennen sie die Schaumarten und die üblichen Verschäumungszahlen

Schwerschaum VZ bis 20

Mittelschaum VZ 21-200

Leichtschaum VZ>200

200

Welche tragbaren Leitern der Feuerwehr sind genormt und in der FwDV 10 aufgeführt?

4-teilige Steckleiter; 3-teilige Schiebleiter

Multifunktionsleiter;Klappleiter

Hakenleiter

200

Aktion 2 Spieler

Person aus Wasser gerettet: Reanimation

200

Welche Vorraussetzungen müssen für eine Verbrennung gegeben sein?

brennbarer Stoff, Sauerstoff, Zündenergie , richtiges Mengenverhältnis

300

Nennen sie den Garantiepunkt 2 einer Feuerlöschkreiselpumpe

50 % des Nennförderstroms bei Nennförderdruck und einer geodätischen Saughöhe von 7,5 m (bei Drehzahl bis zur Höchstdrehzahl)

300

Unterscheide die Schaumarten im Bezug auf Wasseranteil, Luftanteil und Wurfreichweite

Schwerwaum: viel Wasser, wenig Luft, große Reichweite; Mittelschaum: Weniger Wasser, mehr Luft, mittlere Reichweite; Leichtschaum: Wenig Wasser, viel Luft, geringe Reichweite

300

AKTION

Zeichnen sie das taktische Zeichen für ein landgebundenes, geländegängiges Kraftfahrzeug


300

Welche Mindestauftriebskraft wird an Rettungswesten der Feuerwehr gestellt?

275 Nm

300

Welche Arten des Löschmittels Pulver sind üblicherweise bei der Feuerwehr vorrätig und bei welchen Arten von Bränden können sie eingesetzt werden?

ABC-Pulver(Flammen - und Glutbrände), BC-Pulver(Flammenbrände), Löschpulver für Metallbrände

400

Nennen sie den Garantiepunkt 3 einer Feuerlöschkreiselpumpe

50 % des Nennförderstroms bei 1,2-fachem Nennförderdruck und einer geodätischen Saughöhe von 3 Metern (bei einer Drehzahl unterhalb der Höchstdrehzahl)

400

Ein Härtebecken eines Stahlbetriebes mit den Maßen 20m x 50m x 0,5m soll mit Schwerschaum VZ15 gefüllt werden. die Zerstörungsrate beträgt 50%. Wie viel Schaummittel ist bei einer 3% Zumischrate erforderlich?

200l Schaummittel

400

Aktion


Kettenwechsel an einer Kettensäge

400

Welche Schleppgriffe sind beim Schleppen eines bewusstlosen Patienten im Wasser indiziert?

Kopf-Schleppgriff

Stirn-Nacken-Griff

400

Definieren sie den Begriff Kleinlöschgerät und nennen sie vier Beispiele

Sammelbegriff für tragbare, max 20kg schwere Löschgeräte zur Bekämpfung von Entstehungs- und Kleinbränden

500

Nennen sie den Garantiepunkt 1 einer Feuerlöschkreiselpumpe

Nennförderstrom bei Nennförderdruck und einer geodätischen Saughöhe von 3m bei vom Hersteller festgelegter Drehzahl

500

Aktion

Bauen sie einen Schaumangriff mit Mittelschaumrohr und einer Zumischrate von 2% auf. Erläutern sie den Aufbau und die verwendeten Geräte.

500

Aktion

Mastwurf

Spierenstich

Achterknoten

500

In welche Kategorien werden Boote für die Feuerwehr nach Norm eingeteilt

RTB1 (stehende Gewässer, 4 Personen)

RTB2 (festes FuG, 6 Personen, 30 km/h)

MZB ( 1500kg Nutzlast, 10 Personen, 20 km/h)

500

Wie lang wird ein Stahlträger von 25m Länge bei einer Erwärmung um 600 Grad Celsius?

0,01 mm/(m·K) · 25 m · 600 C = 150 mm = 15 cm

Click to zoom